Anonim

Anmerkung der Redaktion: Babble ist Teil der Walt Disney Company.

Bildquelle: Walt Disney Company

Jährlich finden allein in den USA rund 135.000 Adoptionen statt, von denen 59 Prozent aus dem Pflegesystem stammen. Die lang ersehnten Gewerkschaften kommen oft nach Monaten des Wartens auf Fälle, um es endlich durch das Gerichtssystem zu schaffen, und nachdem bereits Tausende von Dollar an Rechtskosten zusammengezählt wurden.

Aber am Freitag, dem 17. November, dem Nationalen Adoptionstag, konnten 32 glückliche „Familien für immer“ endlich das LA County Children's Courthouse betreten und die Dinge offiziell machen, dank eines engagierten Teams von Anwälten, die jedes Jahr ihre Freizeit für die Durchführung der Adoption vor Ort spenden Fälle kostenlos.

All dies ist Teil eines Pro-Bono-Programms, das The Walt Disney Company 2013 in Zusammenarbeit mit Public Counsel, der größten Pro-Bono-Anwaltskanzlei des Landes, ins Leben gerufen hat. In den letzten Jahren hat das Programm 219 Familien für immer zusammengeführt, darunter auch jene, die letzten Monat im LA County Children's Courthouse fertiggestellt wurden.

Rob Stevenson, Associate Principal Counsel von The Walt Disney Company, koordiniert das Programm seit Beginn und sagt Babble, dass es für alle Beteiligten eine unglaubliche Erfahrung war.

„[Es gibt] viele Tränen, viele Umarmungen, viele Bilder. Es ist einfach großartig, ein Teil davon zu sein “, sagt Stevenson, der erklärt, dass die Gewerkschaften besonders bewegt sind, da sie Kinder einbeziehen, die seit einiger Zeit im LA-Pflegesystem sind, nachdem sie aufgrund von Missbrauch oder Misshandlung aus ihren Häusern vertrieben wurden vernachlässigen.

Bildquelle: Walt Disney Company

Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, geschieht der Prozess sicherlich nicht über Nacht. Stevenson erklärt, dass zunächst drei oder mehr juristische Teams organisiert werden, bevor sie einer Familie zugewiesen werden, um sie durch den Adoptionsprozess zu führen und eine Fallakte zu erstellen. Als nächstes, sagt er, kommt viel Warten.

"Es dauert ungefähr sechs Wochen, von dem Moment an, an dem Sie die Akte erhalten, bis Sie einen Gerichtstermin für diese endgültige Anhörung einreichen können", erklärt Stevenson. „Und dann ist diese endgültige Anhörung normalerweise ein paar Wochen später. Von Anfang bis Ende sind es zwei bis zweieinhalb Monate. “

Und in diesen Wochen kann man wetten, dass sich unter den Familien, die gespannt auf ihr Happy End sind, eine Menge Vorfreude aufbaut.

Genau dies geschah mit James und Estella Christiansen, die dieses Jahr einige Monate geduldig darauf warteten, dass der 16-jährige Zachary von einem Richter des Bezirksgerichts LA legal zu ihrem Sohn erklärt wurde. Die Christiansens waren nur eine von 32 Familien, deren Adoption am 17. November von den Anwälten von Disney abgeschlossen wurde, und sie sagen, dass ihre Erregung an diesem Tag nicht zu überbieten war.

Bildquelle: Walt Disney Company

"Heute ist ein Festtag, an dem wir drei, die unser ganzes Leben oder Zacharys ganzes Leben zusammen verbracht haben, zum ersten Mal emotional und rechtlich vereint sind", sagte James kurz bevor er vor Gericht trat.

"Ich bin sehr aufgeregt", fügte Estella hinzu. „Ich möchte weinen - und ich möchte schreien! Ich bin so aufgeregt, dass es jetzt zu Ende geht. Es ist fertig und darauf haben wir gewartet. “

Zachary? Er konnte es kaum erwarten, dass die Augen des Gesetzes endlich erkannten, was er selbst seit einiger Zeit wusste.

"Ich bin froh, dass ich nach diesem langen Prozess endlich sagen kann, dass diese beiden rechtlich meine Familie sind", teilte er mit.

Für die Christiansens war die Suche nach Zachary buchstäblich jahrelang in der Entwicklung. Dank Disney sei der Adoptionsprozess jedoch viel reibungsloser verlaufen, als es hätte sein können. Die Christiansens sagen, dass ihr Disney-Anwaltsteam ihnen bei jedem Schritt geholfen hat, die rechtlichen Formalitäten zu verstehen und sie durch die wochenlangen Wartezeiten zu führen.

Bildquelle: Walt Disney Company

Gleiches gilt für Frances Saunders und Daniel Sollinger, die beide zu den 32 Elterngruppen gehörten, deren Adoptionen Disney im letzten Monat zum Abschluss verholfen hat. Sie hatten seit Mai 2016 ein junges Mädchen gepflegt und waren begeistert, die Dinge endlich offiziell zu machen.

„Für mich bedeutet es alles, wieder Mutter zu sein“, sagt Frances. „Ich habe eine 30-jährige Tochter, also machen wir das zusammen. Und es ist einfach eine großartige Gelegenheit, wieder Eltern zu sein und das Glück zu haben, ein kleines Mädchen wie wir zu bekommen. “

Aber die Adoptivfamilien sind nicht die einzigen, die das Gefühl haben, von dieser Erfahrung abgewichen zu sein. Nach Angaben der beteiligten Anwälte hinterlässt jeder Fall auch einen unauslöschlichen Eindruck in ihrem Leben.

"Es ist großartig, selbst für kurze Zeit ein Teil der Familie zu werden", sagt Manuel Grace, Associate General Counsel. „Man kann alles verstehen, was in der Familie vor sich geht. Sie lernen die Kunden kennen, lernen das Kind kennen und erleben für kurze Zeit die Aufregung, die sie haben, wenn sie eine brandneue Familie gründen. Und dann kehren Sie bis zum nächsten Adoptionsfall zu Ihrer Arbeit zurück und fangen von vorne an. Ich mag es, nur für kurze Zeit ein zusätzliches Familienmitglied zu werden. “

Für Tina Aughinbaugh, Principal Counsel, sind es diese letzten Momente im Gerichtssaal am Adoptionstag, die sie mitten ins Herz schließen lassen.

„Es hat etwas damit zu tun, mit den Klienten und dem Kind, das sie adoptieren, am Gerichtstisch zu sitzen und nur die Emotionen von ihnen und allen im Gerichtssaal zu beobachten“, teilt sie mit. „Es ist nur ein Moment purer Freude für alle. Ich denke, das ist sozusagen der Höhepunkt aller Arbeiten in den letzten Monaten, an denen alle teilgenommen haben. “

Für diejenigen, die eine Adoption in Betracht ziehen oder gerade mit dem Prozess beginnen, haben die Christiansens den folgenden Rat: „Sei geduldig.“

"Arbeit mit den Sozialarbeitern", fährt Estella fort. „Arbeiten Sie mit den Therapeuten zusammen, wenn Sie Therapeuten haben. Sei einfach geduldig und tue genau das, was sie dir sagen. Machen Sie keine zusätzlichen Anrufe - das müssen Sie nicht. Gib ihnen einfach Zeit. "

Wir sind jetzt eine Familie und niemand kann ihn uns wegnehmen. Es ist fertig und in Zement eingelassen. Zitat teilen FacebookPinterest

Was die Zukunft betrifft, freuen sich die Christiansens darauf, endlich den gleichen Nachnamen zu haben und zu feiern - natürlich mit einem Besuch in Disneyland!

Frances Saunders und Daniel Sollinger sagen, dass es so viel gibt, auf das sie auch nicht warten können; selbst wenn es um die kleinen Dinge geht, die andere für selbstverständlich halten könnten.

„Wir konnten ihr Bild nicht auf Facebook veröffentlichen“, sagt Frances, „und ich denke für mich, die Welt wissen zu lassen, dass ich wieder eine Mutter bin, so dass es wahrscheinlich eines der ersten Dinge sein wird, die ich tue. "

Vor allem aber freuen sich beide Familien, gemeinsam ein ganz neues Kapitel aufschlagen zu können.