Anonim

Auf welche Meilensteine ​​freuen Sie sich am meisten, wenn Sie an Ihre Reise durch die Mutterschaft denken? Es gibt den ersten Schritt, den Ihr Baby macht, den ersten Tag mit Kindergarten-, Highschool- und College-Abschlüssen und dem Tanzen mit Ihren Kindern bei ihren Hochzeiten…

Wir fangen an, uns all diese zukünftigen Ereignisse praktisch von dem Moment an vorzustellen, in dem wir unsere Kinder zum ersten Mal in den Armen halten, und wir können uns nicht vorstellen, dass wir nicht dort sein können. Aber tragischerweise werden manche Eltern diese besonderen Momente nicht sehen können, weil sie viel zu früh von der Welt genommen werden.

Stephanie Northcott war eine solche Mutter. Northcott hätte den Highschool-Abschluss ihres Sohnes Dalton wegen ihrer unheilbaren Krankheit beinahe verpasst, aber mithilfe der Schulmitarbeiter ihres Sohnes sowie enger Familienangehöriger und Freunde konnte die stolze Mutter sehen, dass ihr Sohn sein Diplom erlangte, bevor sie schließlich darunter litt beendet.

Stephanie, die an dem seltenen Syndrom der Lynch-Krankheit litt, wurde letzte Woche aus ihrem Krankenzimmer in die Kapelle des Baptist Memorial Hospital East in Los Angeles gebracht Memphis, Tennessee. Der Anlass? Sie wollte ihren letzten Wunsch erfüllen: Ihren Sohn von der High School abschließen zu sehen.

Dort war nicht nur ihr Sohn Dalton, der zu diesem Anlass eine passende Mütze und ein passendes Kleid trug, sondern der Raum war auch voller Mitschüler, die erschienen, um an dem denkwürdigen Ereignis teilzunehmen. Familie und Freunde sahen zu, wie Stephanie zuerst Dalton beim Abitur zusah und dann mit ihm und ihrer Enkelin Maddyson tanzte. (Leider ist Maddysons Mutter Amber, Stephanies anderes Kind, 2012 ebenfalls von der seltenen Krankheit verstorben.)

Die drei tanzten zu dem Song „I Won't Let Go“ von Rascall Flatts, und der emotionale Moment erwies sich als eine ihrer letzten gemeinsamen Erinnerungen, als Stephanie eine Woche später traurig verstarb.

Bildquelle: Julie Northcott