Anonim

Während all der langen, anstrengenden Tage mit Wutanfällen und Hintern abwischen und an einem 90-Grad-Tag im Park stillen, gibt es eine Sache, die ich an der Elternschaft als wahr erachte: Kinder sind ein Geschenk. Ich war mit drei gesunden Babys gesegnet, und das werde ich nie für selbstverständlich halten. Und vielleicht versteht niemand so recht, wie wundersam ein Geschenk ist, das den Jungvermählten Renee und Anna McInarnay gleichkommt. Beide Frauen erwarten genau zur gleichen Zeit Babys, und bemerkenswerterweise erwarten sie beide Mädchen.

Bildquelle: Ginny Sims Photography

Das Ehepaar, das sich 2001 zum ersten Mal als Jugendberater im Camp getroffen hat und erst letztes Jahr verheiratet war, arbeitet als Lehrer und lebt in Hattiesburg, Mississippi. Verheiratet, glücklich und bereit, Eltern zu werden, begannen Anna und Renee zunächst mit der Empfängnis in einer Fruchtbarkeitsklinik.

"Wir sind zögernd in die Mutterschaft eingetreten", erzählt Anna Babble. „Wir wussten, dass die Gesetze zur Adoption für gleichgeschlechtliche Paare in Mississippi schwierig waren, und beschlossen, Fruchtbarkeit zu betreiben. Nachdem wir uns an Fruchtbarkeitskliniken in unserem Bundesstaat gewandt hatten, verspürten wir die größte Liebe und Offenheit einer Fruchtbarkeitsklinik, als wir Audubon Fertility in New Orleans anriefen. Nach den ersten Tests wurde uns mitgeteilt, dass wir uns beide vorstellen können. “

Das Paar befürchtete jedoch, dass der Weg für Renee, die am PCOS (Polycystic Ovarian Syndrome) leidet, nicht glatt verlaufen würde. Letztendlich beschlossen beide Frauen, mit Sperma derselben Spenderin schwanger zu werden und den Rest dem Schicksal zu überlassen.

Obwohl Anna drei gesunde Eier hatte, hatte Renee nur eines; aber das Paar rückte vor. Es dauerte nicht lange, bis sie die unglaubliche Nachricht erhielten: Beide Frauen waren schwanger und genau zur gleichen Zeit fällig.

Bildquelle: Ginny Sims Photography

„Sie können sich die Freude an diesem Anruf nicht vorstellen“, sagt Anna zu Babble. „Sie haben uns zuerst erzählt, dass Anna schwanger war. Nachdem sich dieser Schock gelegt hatte, sagten sie: "Aber warte … so ist es auch mit Renee." Diese Freude; Dieser überwältigende Moment, in dem du erfährst, dass nichts wieder so sein wird wie zuvor … alles fühlte sich gleichzeitig wundersam und lustig an. “

Da die Babys mit Sperma von derselben Spenderin im Abstand von nur 15 Minuten gezeugt wurden, werden die Mädchen - Avonlea Grace und Emma Reese (und Avi und Emmy genannt) - von ihren Müttern als „väterliche Zwillinge“ angesehen.

Sie werden auch fast zur gleichen Zeit auf diese Welt kommen, da das Paar beschlossen hat, im Abstand von 36 Stunden zu gebären, damit sie beide bei der Geburt ihres Babys anwesend sein können.

Wenn das keine Liebesgeschichte ist, weiß ich nicht, was ist.

In Verbindung stehender Beitrag Paar erneuert Gelübde, nachdem Amnesie der Frau 17 Jahre von Erinnerungen löscht

Anna erzählt Babble auch, dass sie und Renee enorme Liebe und Unterstützung von Kollegen, Studenten und der Familie erhalten haben.

"Eltern von Schülern aus vergangenen Jahren haben sich an uns gewandt und sich darüber gefreut, dass wir Kinder haben", sagt sie. „Wir haben so viele Babysitter von ehemaligen Studenten, die sich freiwillig gemeldet haben. (Lehrer-Vergünstigungen!) Wir arbeiten mit so vielen wunderbaren Menschen zusammen, die sich bereit erklärt haben, alles zu tun, um uns zu helfen, und unzählige Tipps für Mütter angeboten haben. Sie haben uns in der Schule so großzügig geduscht und alle versucht, Geschlecht, Geburtsdatum und welche Mutter sie nehmen werden, vorherzusagen. Sie lachen über das Chaos, das auf uns zukommt, und bieten dann ihre Dienste an, um unsere süßen Babys zu rocken, wann immer wir sie brauchen. “

Ihre Familien sind genauso aufgeregt - bei der Gender-Enthüllungsparty sprangen die Verwandten vor Freude, als wir alle zusammen schrien und feierten. Es war ein besonderer Moment, den wir für immer in unserer Familie schätzen werden. “

Bildquelle: Ginny Sims Photography

Auf die Frage, was andere von ihrer Geschichte mitnehmen möchten, sagt Anna: „Hoffnung. Es ist eine so mächtige Sache, besonders jetzt. Es ist uns nicht verborgen, wie selten unsere Erfahrung ist und wie lange einige Paare darauf warten, eine eigene Familie zu haben. Dies hat unsere Dankbarkeit für diese doppelte Überraschung vertieft. Wir hoffen, dass unsere Geschichte jemand anderem Hoffnung bringt. “

Was hält die Zukunft für diese vierköpfige Familie bereit? In der Elternschaft ist nicht viel sicher, aber eine Sache, die Anna und Renee unbedingt vorwegnehmen können, ist Lachen und Freude, da sie dies vor so vielen Jahren zusammengebracht haben.

„Im Sommer, nachdem ich meinen Vater durch Krebs verloren hatte, traf ich Renee“, erzählt Anna Babble. „Sie hatte keine Ahnung von dem Verlust, den meine Familie erlitten hatte, aber sie brachte mich zum Lachen, durch den größten Herzschmerz. Oh, wie wir zusammen gelacht haben! Wir lachen immer noch zusammen und stellen uns vor, dass unsere Töchter genau dasselbe tun. “

Bildquelle: Ginny Sims Photography